17.12.2018, 09:52 Uhr

Zwei verletzte Zuschauer am Karoli Randale nach Eishockeyspiel

(Foto: pressmaster/123RF)(Foto: pressmaster/123RF)

20 Fans aus Waldkirchen und Vilshofen gerieten aneinander.

WALDKIRCHEN. Beim Eishockeyspiel der Senioren Landesliga Gruppe 1 zwischen dem ESV Waldkirchen und dem ESC Vilshofen kam es am Sonntag, 16. Dezember, kurz nach Spielende gegen 19.50 Uhr zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen Fans aus Waldkirchen und Vilshofen.

Nachdem beide Fangruppen während des gesamten Spiels ihre Mannschaft friedlich angefeuert hatten, gerieten aus bislang noch nicht geklärten Gründen etwa 20 Fans aus Waldkirchen und Vilshofen aneinander, wobei zwei Gästefans verletzt wurden.

Ein 19-jähriger Fan aus Vilshofen wurde bei dem Gerangel von mindestens einer bislang unbekannten Person zu Boden gestoßen. Er fiel mit dem Rücken gegen eine Betonstufe und blieb verletzt am Boden liegen.

Eine 18-jährige Frau aus Vilshofen wollte dem jungen Mann helfen und beugte sich zum Schutz über ihn. Im Gewühl stieg dann mindestens eine bislang unbekannte Person der jungen Dame auf das Handgelenk, wodurch diese ebenfalls verletzt wurde. Nur mit Mühe gelang es den eingesetzten Polizeibeamten, Ordnern und Mitarbeitern eines Sicherheitsdienstes die Fans zu trennen.

Der verletzte 19-Jährige kam anschließend mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus Freyung. Die verletzte Frau begab sich nach medizinischer Erstversorgung vor Ort ins Krankenhaus Vilshofen.

Die Polizeistation Waldkirchen ermittelt vorerst wegen Körperverletzung in zwei Fällen. Hierzu sollen sich Zeugen, die Angaben zum Hergang der Auseinandersetzung machen können, bei der Polizei in Waldkirchen, Tel.: 08581/9865660, melden. Offensichtlich haben einige Zuschauer das Geschehen gefilmt. Die Aufnahmen sind zur Aufklärung des Sachverhaltes erforderlich. Auch diese Personen sollen sich bei der Polizei in Waldkirchen melden.


0 Kommentare