19.11.2018, 16:14 Uhr

Schlag gegen Rauschgift-Kriminalität 12 Personen in Passau vorläufig festgenommen

(Foto: 123rf)(Foto: 123rf)

Es handelt sich dabei um meist jugendliche Tatverdächtige.

PASSAU. Nach umfangreichen Ermittlungen der Kripo Passau wurden am Donnerstag (15. November) in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Passau ein Dutzend Wohnungen nach Betäubungsmitteln durchsucht. Dabei wurden verschiedene Betäubungsmittel und Utensilien zum Konsum von Rauschgift sichergestellt. Insgesamt wurden 12 Personen vorläufig festgenommen.

Am Donnerstag früh durchsuchten Beamte der Kriminalpolizei Passau zusammen mit Beamten der Operativen Ergänzungsdienste und Rauschgifthunden zeitgleich mehrere Wohnungen nach Betäubungsmitteln. Dabei wurden 12, meist jugendliche Tatverdächtige, vorläufig festgenommen. Gegen sie wird wegen Verstößen nach dem Betäubungsmittelgesetz ermittelt.

Bei den Durchsuchungen konnten verschiedene Betäubungsmittel, meist Kleinmengen Marihuana und Ecstasy, sichergestellt werden. Bei einer 23-Jährigen aus Passau wurden ca. 50 Gramm Marihuana sowie Utensilien, die auf einen Handel mit Betäubungsmitteln hinweisen, sichergestellt.

Die Festgenommenen wurden nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Passau nach den polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt.


0 Kommentare