09.11.2018, 13:45 Uhr

Alarmstufe Rot am Landratsamt Passau Irrer kündigt Gewalttat an!

(Foto: Landratsamt Passau)(Foto: Landratsamt Passau)

Besucherverkehr wird deshalb eingeschränkt.

PASSAU. Aufgrund der anonym eingegangenen Androhung einer Gewalttat werden Besucher des Landratsamtes Passau und seiner Dienststellen ab Montag, 12. November, mit Einschränkungen rechnen müssen. Einige Dienststellen sind zumindestens am Montag geschlossen. Wie lange diese vorsorglichen Sicherheitsmaßnahmen andauern, kann derzeit nicht eingeschätzt werden. Die Amtsleitung ist dazu in Kontakt mit den zuständigen Polizeidienststellen.

Konkret werden ab Montag an den Dienstorten Passau Domplatz, Fürstenzell und Salzweg nur die Haupteingänge für den Besucherverkehr geöffnet sein. Die Zulassungsstellen Hauzenberg, Wegscheid und Bad Griesbach bleiben geschlossen. Das Landratsamt weist darauf hin, dass Besucher mit Kontrollen zu rechnen haben. Die Tiefgarage am Standort Domplatz ist für Besucher gesperrt.

Die Mitarbeiter des Landratsamtes Passau wurden am Freitagnachmittag noch soweit möglich von den Maßnahmen informiert. Das Landratsamt bittet für die unter Umständen eintretenden Beeinträchtigungen für Bürgerinnen und Bürger um Verständnis. Weitergehende Informationen sind derzeit nicht möglich.


0 Kommentare