02.11.2018, 14:40 Uhr

Rotzfrecher Hesse stieg aufs Gas und verletzt Polizisten „Sind wir hier in einem Nazi-Staat?“

Foto: Bundespolizei (Foto: Bundespolizei)Foto: Bundespolizei (Foto: Bundespolizei)

Zwischenfall an der Grenzkontrolle führte zur Einleitung eines Strafverfahrens.

RUHSTORF. Donnerstag, 1. November, um 13.45 Uhr, kam ein Pkw-Fahrer aus Hessen an die Einreisekontrollstelle der A 3, ließ sein Fenster herunter und äußerte gegenüber dem Kontrollbeamten erbost den Spruch: „Sind wir hier in einem Nazi-Staat?“. Der Beamte bat den Fahrer, sich zu beruhigen und in die Kontrollstelle zu fahren. Er beschleunigte jedoch und fuhr Richtung Passau weiter. Da der Beamte nahe am Fahrzeug stand, wurde seine Maschinenpistole leicht gegen das Fahrzeug geschlagen. Der Beamte erlitt am linken Daumen eine Abschürfung. Der Pkw-Fahrer hielt nochmals kurz an, weil er den Schlag am Fahrzeug bemerkte, gab dann aber Vollgas. Bei Passau-Süd konnte der Mann, ein 63-jähriger Rentner, angehalten werden. Die Verkehrspolizei Passau leitete ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren ein.


0 Kommentare