25.08.2018, 10:02 Uhr

Unfallfahrer hatte Alkohol getrunken Anhänger schleudert in Gegenverkehr – Autofahrerin verletzt

(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)

Am Freitagnachmittag gegen 15.15 Uhr fuhr ein 50-Jähriger mit seinem Mercedes mit Anhänger die Staatsstraße 2132 in Richtung Thyrnau.

THYRNAU Kurz nach dem Sägewerk in Niedersatzbach brach der Anhänger –vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit bei Nässe – aus und schleuderte in den Gegenverkehr. Dort traf der Anhänger auf den Audi einer 69-jährigen Frau, die von Thyrnau in Richtung Passau unterwegs war. Diese wurde durch den Aufprall durch den Anhänger verletzt und musste mit dem Rettungsdienst ins Klinikum Passau eingeliefert werden.

Der Zusammenstoß war so heftig, dass die Bordwand des Anhängers abgerissen und in den Graben geschleudert wurde. Der Fahrer des Mercedes jedoch setzte seine Fahrt fort, ohne sich um seine Pflichten als Unfallbeteiligter zu kümmern. Während der Unfallaufnahme kam der Mercedesfahrer wieder zur Unfallstelle zurück. Bei der weiteren Aufnahme stellten die Beamten bei dem Fahrer zudem leichten Alkoholgeruch fest. Der Fahrer musste sich auf der PI einer Blutentnahme unterziehen und sein Führerschein wurde sichergestellt. 

Am Mercedes entstand ein leichter Schaden im Bereich der Anhängerkupplung. Der Audi der Frau wurde massiv an der Front beschädigt und musste abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro.


0 Kommentare