11.08.2018, 18:27 Uhr

Gegenverkehr kann ausweichen Schwächeanfall verursacht Verkehrsunfall

(Foto: huettenhoelscher/123RF)(Foto: huettenhoelscher/123RF)

Am Freitag, 10. August, gegen 16.30 Uhr, erlitt eine 20-jährige Autofahrerin aus dem Gemeindebereich Waldkirchen einen Schwächeanfall, wodurch es zu einem Unfall kam.

NEUREICHENAU Die junge Frau fuhr mit ihrem Wagen von Langbruck Richtung Gsenget. Kurz vor Gsenget hatte sie gesundheitliche Probleme, ihr wurde schwindelig. Dadurch kam sie auf die Gegenfahrbahn, wo sie schließlich die Leitplanke streifte. Ein entgegenkommendes Fahrzeug konnte noch ausweichen, sodass es zu keinem Zusammenstoß kam. Der Wagen der jungen Frau steuerte dann wieder nach rechts und kam im Straßengraben zum Stehen. Die sichtlich aufgelöste Fahrerin war nicht in der Lage, das Fahrzeug zu verlassen. Dieses stand schräg in der Böschung, so dass die Fahrertür blockiert war.

Die verständigten Feuerwehren aus Gsenget, Neureichenau und Jandelsbrunn konnten die Frau mit Hilfe von Hebekissen befreien und regelten den Verkehr. Die junge Frau wurde mit Prellungen ins Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden an Auto und Leitplanke liegt im unteren vierstelligen Bereich.


0 Kommentare