11.08.2018, 11:15 Uhr

Spiel endet mit verletzten Fans Rangelei beim Fußball-Spiel „SV Schalding / FC Bayern München 2“

(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)

Am 10. August gegen 18.15 Uhr fand die Regionalliga Begegnung SV Schalding / FC Bayern München 2 vor 1.733 Zuschauern statt.

PASSAU Das Spiel endete 0:2. Die Gäste-Fans zeigten sich bereits vor dem Spiel mit dem Gästeblock nicht einverstanden und umgingen diesen. Der Fanbus kam leer am Stadion an, die Fans gingen in zweier Gruppen zum Stadion und zeigten sich als normales Zuschauerklientel, bzw. gaben sich als SV Schalding Zuschauer aus.

Kurz vor dem Spiel versammelten sie sich auf der Tribüne, neben dem Gästeblock und offenbarten sich als Bayern-Fans. Circa 40 Gäste-Fans befanden sich im Fanblock, circa zehn weitere Gäste-Fans, die auch als solche erkannt wurden, verweigerten den Zutritt zum Gästeblock und blieben am Zaun außerhalb des Stadions stehen.

Von diesen Fans ging auch ein gewisses Aggressionspotenzial aus. Während und nach dem Spiel kam es immer wieder zu Schmährufen gegen die Schaldinger Zuschauer, aber auch gegen die eingesetzten Polizeibeamten.

Ein Polizeibeamter wurde beleidigt, bei der anschließenden Identitätsfeststellung kam es zwischen mehreren Polizeibeamten und circa 30 Gästefans zu einer Rangelei, die nur durch ein starkes Polizeiaufgebot im Keim erstickt werden konnte. Hier wurde jedoch ein Gäste-Fan von einem Diensthund gebissen und ein weiblicher Gäste-Fan leicht im Gesicht verletzt.

Die Ermittlungen der Polizei wegen Beleidigung, Widerstand und weiterer Delikte wurden aufgenommen. Die eingesetzten Polizeibeamten wurden nicht verletzt.


0 Kommentare