11.08.2018, 11:07 Uhr

Fast 40.000 Euro Gesamtschaden Mehrere Verkehrsunfälle im Dienstbereich der Passauer Polizei

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Im Dienstbereich der Passauer Polizei sind mehrere Verkehrsunfälle passiert.

PASSAU Am gestrigen Freitag gegen 12.15 Uhr kam ein 16-jähriger Leichtkradfahrer auf der Schanzlbrücke stadteinwärts fahrend auf regennasser Fahrbahn zu Sturz. Der Jugendliche musste mit leichten Verletzungen ins Klinikum Passau gebracht werden. An der Yamaha entstand ein Sachschaden in Höhe von 500 Euro. 

Gegen 12.20 Uhr übersah eine Autofahrerin von der Regensburger Straße kommend auf der Auffahrtsrampe zur Franz-Josef-Strauß-Brücke einen verkehrsbedingt haltenden Wagen und fuhr auf. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von 10.000 Euro. Verletzt wurde niemand. 

Gegen 14.40 Uhr kam es in der Neuburger Straße zu einem Auffahrunfall. Der Fahrer eines Kleintransporters übersah einen vor ihm bremsenden Bus und prallte gegen das Heck. Verletzt wurde niemand. Gesamtsachschaden 6.000 Euro.

Am gestrigen Freitag gegen 16.55 Uhr übersah der Fahrer eines VW Tiguan von der A3 kommend beim Abbiegen auf die B12 Richtung Neuhaus am Inn einen von links kommenden Kleintransporter mit Anhänger. Beim Zusammenstoß wurde niemand verletzt. Gesamtsachschaden 22.000 Euro.


0 Kommentare