02.08.2018, 10:15 Uhr

Geschwindigkeitsmessungen auf der A3 Autofahrer rast mit 155 km/h durch die 80er-Zone

(Foto: angelstorm/123RF)(Foto: angelstorm/123RF)

Die Verkehrspolizeiinspektion Passau führte am gestrigen Mittwoch zwischen 14 und 18 Uhr mit Unterstützung von Kräften der Bayerischen Bereitschaftspolizei zwischen den Anschlussstellen Pocking und Passau Süd im Bereich der dortigen Begrenzung auf 80 km/h Geschwindigkeitsmessungen durch.

RUHSTORF Im Messzeitraum wurden 94 Fahrzeugführer festgestellt und angehalten, die die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h um mehr als 25 km/h überschritten hatten und damit mit Anzeigen und einem Punkt in Flensburg zu rechnen haben. Trauriger Spitzenreiter war ein 58-jähriger Hamburger mit seinem Daimler. Er wurde mit 155 km/h gemessen. Ihn erwartet nun ein zweimonatiges Fahrverbot, zwei Punkte im Verkehrszentralregister und 880 Euro Bußgeld.

Bemerkenswert dabei ist, dass circa einen Kilometer und 500 Meter vor der Messstelle deutlich mit stationären Schildern auf die Radarkontrolle hingewiesen wird.


0 Kommentare