17.07.2018, 18:16 Uhr

Frechheit siegt Polizei ermittelt gegen Trickdiebin aus Neuhaus am Inn

(Foto: arrxxx/123RF)(Foto: arrxxx/123RF)

Mit einer Masche ist eine Trickdiebin immer wieder die vergangenen Monate in Pocking und Umgebung aufgetreten. Nach längeren Ermittlungen konnte die Polizei nun die Frau dingfest machen.

POCKING Frechheit siegt. So könnte man die Masche bezeichnen, mit der eine Frau aus Neuhaus am Inn in den vergangenen Monaten mehrfach Geld oder Waren in Supermärkten ergaunerte. Die Frau tauchte in den Märkten immer dann auf, wenn Aktionsware im Angebot war. Dort nahm sich die Täterin die Ware aus dem Regal und ging zur Kasse oder einem Mitarbeiter. Jetzt behauptete sie, sie hätte die Ware geschenkt bekommen, aber bereits ein solches Gerät zu Hause. Deshalb wolle sie nun das Gerät zurückgeben und dafür den Geldbetrag ausgezahlt haben.

In den meisten Fällen waren die Mitarbeiter der Geschäfte so kulant, dass sie das Gerät zurücknahmen und der Frau den Geldbetrag auszahlten. In einigen Fällten wurde der Täterin der Umtausch zwar verweigert, dann entschwand die Dame aber mit der Ware. Einem aufmerksamen Kunden fiel das Treiben der Dame auf und er fragte bei den Angestellten nach. Dabei flog die Masche der Frau auf und die Polizei wurde verständigt. Von der Täterin gab es gute Videoaufzeichnungen und nach einiger Zeit konnte die Polizei die Frau identifizieren. Die Beamten gingen jedoch davon aus, dass die Frau diese Masche nicht nur einmal oder nur in einem besonderen Supermarkt anwandte. Deshalb forschte die Polizei bei verschiedenen Supermärkten nach.

Es stelle sich dann heraus, dass viele Verkäufer die Frau kannten und sich an einen solchen Vorfall erinnern konnten. Insgesamt konnte die Polizei nun der Frau mehr als zehn Fälle nachweisen. Der Wert aller Waren belief sich auf mehr als 1.000 Euro.


0 Kommentare