01.07.2018, 09:38 Uhr

Ermittlungen der Polizei laufen Großer Hund verletzt kleinen Hund – schwere Verletzung am Rückenmark

Symbolbild. (Foto: 123rf.com)Symbolbild. (Foto: 123rf.com)

Am 28. Juni kamen ein 31-jähriger Mann und seine 28-jährige Begleiterin zu Anzeigenerstattung zur Polizeiinspektion Passau, um Strafanzeige gegen einen 28-jährigen Hundehalter zu erstatten, da dessen Hund ihn, seine Begleiterin sowie deren kleinen Hund verletzte.

PASSAU Der Vorfall ereignete sich bereits am 22. Juni gegen 22.30 Uhr im Stadtpark der Spitalhofstraße in Passau. Die beiden Spaziergänger waren mit ihrem kleinen Hund spazieren und hatten diesen angeleint. Plötzlich kam ein größerer nicht angeleinter Hund der Rasse Cane Corso Italiano auf den kleinen Hund zu, packte den kleinen Hund am Rücken und schüttelte ihn. Dadurch wurde der 31-jährige Mann an der Hand verletzt, da er die Leine des kleinen Hundes festhielt und sich dadurch leicht verletzte.

Die 28-jährige Begleiterin wollte ihren Hund aus dem Maul des großen Hundes befreien, stürzte dabei und verletzte sich ebenfalls leicht. Schließlich gelang es den Beiden, den kleinen Hund zu befreien und in eine Tierklinik zu bringen. Dort wurde eine schwere Verletzung am Rückenmark des Hundes festgestellt. Nachdem die beiden Personen nun den Halter des Hundes namentlich ausfindig machen konnten, erstatteten sie Strafanzeige gegen den Hundehalter. Die Polizei Passau hat die Ermittlungen aufgenommen.


0 Kommentare