17.06.2018, 07:16 Uhr

Übungseinsatz der Feuerwehr Evakuierung Stadtgalerie nach Austritt Ammoniak

„Aufgrund eines technisches Problems schließen wir vorzeitig und bitten sie, das Haus zu verlassen“.  (Foto: ffpassau.de / M. Kornexl)„Aufgrund eines technisches Problems schließen wir vorzeitig und bitten sie, das Haus zu verlassen“.  (Foto: ffpassau.de / M. Kornexl)

Ein Feuerwehreinsatz – jedoch „nur“ zu Übungszwecken.

PASSAU Kurz vor Ladenschluss nahmen die Mitarbeiter in einem Lebensmittelfachgeschäft der Stadtgalerie Passau den Geruch von Chemikalien wahr. Sie setzen unmittelbar einen Notruf ab. Kurze Zeit später ertönte die Ansage: „Aufgrund eines technisches Problems schließen wir vorzeitig und bitten sie, das Haus zu verlassen“.

Das Einkaufszentrum wird evakuiert. Kontrolliert und ruhig verlassen restliche Kunden und Angestellten der verschiedenen Shops das Gebäude.

Ein Feuerwehreinsatz – jedoch „nur“ zu Übungszwecken.

Zeitgleich mit den letzten Personen, die das Gebäude verließen, trafen die Einsatzkräfte Löschzug Hauptwache ein. Die Angestellte, welche den Alarm ausgelöst hat, informierte den Einsatzleiter darüber, dass noch zwei Personen im Lokal vermisst wurden. Ein Trupp unter schwerem Atemschutz macht sich umgehend auf die Suche. Wenige Augenblicke später sind die Verletzten gefunden und wurden aus dem Gefahrenbereich gerettet. Zudem konnte die Feuerwehr den (simulierten) Ursprung des Austritts schnell lokalisieren und das Leck nach kurzer Zeit beheben.

Das Ergebnis der Übung sehr zufriedenstellend. Für die Feuerwehr brachte dieser Übungseinsatz (speziell die Erkenntnisse über den Ablauf der Räumung und die Erfahrung Funkverbindung im Gebäude) – abermals wertvolle Erkenntnisse, welche in Einsatzmaßnahmen, für einen hoffentlich niemals eintretenden Ernstfall, einfließen werden.

Das Ergebnis der Übung sehr zufriedenstellend. (Foto: ffpassau.de / M. Kornexl)


0 Kommentare