15.06.2018, 13:05 Uhr

Staatsanwaltschaft Passau ermittelt Tragischer Arbeitsunfall – Arbeiter erliegt seinen schweren Verletzungen

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Bereits am Mittwoch, 13. Juni, kam es auf einer Baustelle eines Versorgungsbetriebes zu einem tragischen Arbeitsunfall, infolgedessen ein Arbeiter seinen schweren Verletzungen erlag. Die Staatsanwaltschaft Passau hat in Zusammenarbeit mit der Kriminalpolizei Passau die weiteren Ermittlungen übernommen.

BAD FÜSSING Am Mittwoch gegen 14.30 Uhr wurde über die Integrierte Leitstelle (ILS) ein Arbeitsunfall bei einem Versorgungsbetrieb mit einer schwer verletzten Person mitgeteilt. Bei dem Unfall zog sich ein 29-jähriger Kranführer, der alleine im diesem Bereich der Anlage tätig war, schwerste Verletzungen zu. Der Kranführer wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Klinikum in Österreich gebracht, dort erlag er seinen Verletzungen. 

Die Kriminalpolizei Passau hat die Ermittlungen übernommen, ein Gutachter wird in die Ermittlungen eingebunden. Der Unfallhergang und die Unfallursache sind zur Zeit Gegenstand der Ermittlungen. Durch die Staatsanwaltschaft Passau wurde eine Obduktion zur Feststellung der Todesursache angeordnet.


0 Kommentare