13.06.2018, 13:48 Uhr

Kuriose Geschichte Junge Frau steigt aus Versehen in falsches Auto und nimmt falsches Handy mit

(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)

Fund oder Diebstahl? Vor dieser Frage standen am Dienstagmorgen die Beamten der Polizeiinspektion Freyung.

FREYUNG Eine junge Frau kam zur Dienststelle und gab ein Handy ab. Dazu teilte sie mit, kurz vorher in einer Bäckerei gewesen zu sein. Da sie bereits in Eile war, stieg sie nach dem Einkauf in einen unversperrten Wagen, der vor der Bäckerei geparkt war. Das Auto hatte die gleiche Farbe wie ihres und sah von der Form her auch ungefähr so aus. Ihre Sachen legte sie auf dem Beifahrersitz ab.

Als sie die Verwechslung bemerkte, nahm sie ihre Sachen und stieg schnell wieder aus, wo sie auf den verdutzten Eigentümer des Autos traf. Die beiden feixten noch kurz über das Geschehene und fuhren dann weg. Kurz darauf bemerkte die Frau, dass sie mit ihren Sachen auch das Handy des Fahrzeugeigentümers aus dessen Auto mitgenommen hatte. Sie machte das einzig Richtige und fuhr sofort zur Polizei. Da von ihrer Seite keine Zueignungsabsicht an dem Handy bestand, wurde eine nicht ganz alltägliche Fundanzeige aufgenommen.

Nach Beendigung der Anzeigenaufnahme kam der Eigentümer des Handys, der das Abhandenkommen zwischenzeitlich bemerkt hatte, zur Dienststelle, um den „Verlust“ zu melden. So nahm der Vorfall schließlich ein gutes Ende. Er zeigt aber auch, dass man sein Auto nicht unversperrt verlassen und auch keine Wertsachen darin liegen lassen sollte. Die junge Frau versprach, künftig wieder an ihrer morgentlichen Zeiteinteilung zu arbeiten.


0 Kommentare