12.06.2018, 13:47 Uhr

Zum Glück nur Blechschaden Jugendlicher verursacht betrunken mit fremden Mofa Verkehrsunfall

(Foto: babar760/123RF)(Foto: babar760/123RF)

Am 11. Juni gegen 18.10 Uhr kam es in der Schulstraße in Fürstenzell zu einen Verkehrsunfall mit einem Kleinkraftrad, bei dem Sachschaden entstand. Der Führer des Kleinkraftrades stand unter Einfluss von Alkohol und Betäubungsmitteln.

FÜRSTENZELL Zum Tatzeitpunkt traf sich eine Gruppe Jugendlicher an der oben genannten Örtlichkeit. Eine 15-jährige Schülerin aus dem südlichen Landkreis Passau kam zu diesem Treffen mit ihrem Mofa. Als die Schülerin ihr Fahrzeug kurz aus den Augen ließ, nutzte ein 16-jähriger Schüler die Gelegenheit und fuhr mit dem Mofa weg.

Als Sozius saß ein weiterer 16-jähriger Schüler mit auf dem Kleinkraftrad. Als die Schülerin bemerkte, dass ihr Mofa unberechtigt von dem 16-Jährigen benutzt wurde, wollte sie dies noch verhindern und den jungen Mann an der Weiterfahrt hindern. Dadurch abgelenkt übersah der Fahrer des Mofas ein parkendes Zweirad und stieß mit dem Mofa gegen das stehende Moped. Der Fahrer und sein Sozius stürzten daraufhin mit dem Mofa der Schülerin. Beide Personen blieben unverletzt.

Am Mofa entstand Sachschaden in Höhe von circa 2.000 Euro. Die Polizeibeamten stellten fest, dass der 16-jährige Fahrer des Kleinkraftrades sowohl unter Alkoholeinfluss als augenscheinlich auch unter Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Er musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen, außerdem wurde er wegen eines Vergehens der Gefährdung des Straßenverkehrs zur Anzeige gebracht.


0 Kommentare