08.06.2018, 14:40 Uhr

Brand einer ehemaligen Reithalle Kripo Passau ermittelt tatverdächtiges Mädchen


Wie bereits berichtet, kam es am Dienstag, 5. Juni zu einem Brand in einer ehemaligen Reithalle in Hauzenberg. Im Laufe der Ermittlungen ergaben sich für die Kripo Passau konkrete Hinweise auf eine Tatverdächtige.

HAUZENBERG Die Halle wurde wie bereits berichtet regelmäßig von meist jugendlichen Personen als Aufenthaltsort genutzt. Im Laufe der Ermittlungen ergab sich ein konkreter Tatverdacht gegen eine 15-jährige Schülerin aus dem Landkreis Passau. Das Mädchen bestätigte gegenüber den Beamten der Kripo Passau, dass sie mit einem Bekannten am Brandtag relativ kurz vor der Brandentdeckung in der Halle war. Sie hantierte in dem Gebäude auch mit einem Feuerzeug. Die beiden Personen konnten jedoch bis zum Verlassen des Gebäudes keine Brand- oder Rauchentwicklung feststellen. 

Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 300.000 Euro. 

Das Mädchen wurde nach den erfolgten polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Die Kripo Passau führt die Ermittlungen wegen fahrlässiger Brandstiftung.


0 Kommentare