08.06.2018, 13:41 Uhr

In viel zu kleine Boxen gepfercht Autobahnpolizei stellt erneut Hunde an der Grenzkontrolle sicher

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Zweimal musste die Autobahnpolizei zur Grenkontrollstelle ausrücken und in Fällen von eingeführten Hunden tätig werden.

RUHSTORF In der Nacht zum 7. Juni wurde gegen 3.45 Uhr ein Audi mit bulgarischer Zulassung angehalten. Im Auto befanden sich in viel zu kleinen Boxen zwei Hunde. Nach Rücksprache mit dem Veterinäramt war diese Art der Beförderung eine Qual für die Tiere, sie wurden in ein Tierheim gebracht. Die Insassen, ein bulgarisches Pärchen im Alter von 36 und 44 Jahren wurden wegen eines Vergehens nach dem Tierschutzgesetz angezeigt.

Ziemlich genau eine Stunde später wurde ein bulgarischer Kleintransporter herausgewunken. Im Fahrzeug fanden sich drei Husky-Welpen. Diese waren zum einen deutlich zu jung für eine Einfuhr und hatten auch nicht den vorgeschriebenen Impfschutz. Auch diese Tiere kamen in ein Tierheim, der 51-jährige Fahrer wurde ebenso angezeigt.


0 Kommentare