29.05.2018, 12:02 Uhr

Nötigung im Straßenverkehr Autofahrer lässt anderen Wagen nicht einscheren und bremst ihn aus

(Foto: Joerg Huettenhoels/123rf)(Foto: Joerg Huettenhoels/123rf)

Am 28. Mai gegen 16.10 Uhr wurde ein 40-jähriger Landkreisbewohner von einem 45-jährigen Mann aus dem östlichen Landkreis Passau genötigt, als beide mit ihren Autos die Angerstraße in Passau stadtauswärts befuhren.

PASSAU Der 45-jährige Mann befuhr dabei mit seinem VW Passat die linke Fahrspur der Angerstraße. Als der 40-jährige Mann mit seinem VW Golf aufgrund eines Verkehrshindernisses auf der rechten Fahrspur auf die linke Fahrspur wechseln wollte, schloss der Fahrer des VW Passat auf die vorderen Fahrzeuge auf, so dass dem Golffahrer ein Wechseln der Fahrspur nicht mehr möglich war. Er reihte sich dann hinter dem VW Passat ein und gestikulierte in seinem Wagen. Dies sah vermutlich der Passatfahrer und bremste seinen Passat kurz hintereinander zweimal bis zum Stillstand ab, so dass der hinter ihm fahrende VW Golf ebenfalls zum Abbremsen bis zum Stillstand veranlasst wurde.

Der 40-jährige Mann erstattete schließlich Strafanzeige gegen den Fahrer des VW Passat, da er sich durch das Fahrverhalten des Mannes genötigt fühlte. Die Polizei Passau hat die Ermittlungen aufgenommen.


0 Kommentare