23.05.2018, 11:06 Uhr

Aus Versehen eingesperrt Polizei muss Autoscheibe einschlagen, um Kleinkind aus dem Auto zu befreien

(Foto: huettenhoelscher/123RF)(Foto: huettenhoelscher/123RF)

Am Dienstagnachmittag wurde die Polizei Waldkirchen verständigt, da sich ein Wagen, der auf einem Hotelparkplatz in Waldkirchen abgestellt war, selbstständig versperrt hatte und sich ein Kleinkind im Alter von 2 Jahren im Fahrzeug befand.

WALDKIRCHEN Bei Eintreffen der Polizei war die Feuerwehr bereits vor Ort und hat unverzüglich die Scheibe eingeschlagen, um das Kind aus seiner misslichen Situation zu befreien. 

Im Bereich der PSt Waldkirchen war bisher ein Fall der „Selbstversperrung“ eines Fahrzeuges noch nicht bekannt. Allerdings gab es in der jüngeren Vergangenheit zahlreiche Fälle bayernweit, in denen sich Fahrzeuge mit der neuen Schlüsseltechnik selbst versperrten und sich diese Schlüssel im Fahrzeug befanden. Sollte dies der Fall sein und kein Ersatzschlüssel greifbar sein, ist die Verständigung der Polizei oder Feuerwehr oft der einzige Weg um schnell ins Fahrzeug zu gelangen, denn das Einschlagen einer Autoscheibe ist nicht so ohne weiteres möglich. Am besten ist es natürlich, den Schlüssel nicht im Fahrzeug – oder Kofferraum beim Ein- und Auspacken – abzulegen, sondern diesen immer am Mann/an der Frau zu haben.


0 Kommentare