11.05.2018, 13:52 Uhr

Ab in die JVA Passau Bundespolizei nimmt drei gesuchte Diebe fest

(Foto: Bundeszollverwaltung)(Foto: Bundeszollverwaltung)

Innerhalb weniger Stunden endete am Donnerstag, 10 Mai, für drei polizeilich gesuchte Diebe die Reise in der Justizvollzugsanstalt Passau.

RUHSTORF Bei der Einreisekontrolle in Rottal-Ost stellte die Bundespolizei kurz nach Mitternacht bei einem 41-jährigen Rumänien einen aktuellen Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth wegen Diebstahl fest. Der Mann konnte die ersatzweise Geldstrafe in Höhe von 678 Euro nicht bezahlen und wurde für die nächsten 30 Tage in die JVA Passau eingeliefert.

Ebenso erging es einem 42-jährigen Ungarn. Der Fahndungscomputer meldete gegen 20 Uhr einen Fahndungstreffer, der Mann wurde von der Staatsanwaltschaft Heilbronn mit einem Vollstreckungshaftbefehl ebenfalls wegen Diebstahl gesucht. Auch er konnte die ersatzweise Geldstrafe, diesmal in Höhe von 2.170 Euro nicht entrichten und wurde für die nächsten 105 Tage in die JVA Passau verbracht.Und für einen weiteren gesuchten Dieb endete kurz vor Mitternacht die Reise in Rottal-Ost.

Ein 36-jähriger Rumäne wurde mit einem Haftbefehl von der Staatsanwaltschaft Hamburg gesucht. Eine Freiheitsstrafe von 200 Tagen erwartet nun den Rumänen da er die ersatzweise Geldstrafe in Höhe von 2.152 Euro nicht entrichten konnte.


0 Kommentare