09.05.2018, 14:37 Uhr

Einlieferung in die JVA Gesuchter Rumäne am Bahnhof Passau festgenommen

(Foto: Bundeszollverwaltung)(Foto: Bundeszollverwaltung)

Am Montagmittag, 7. Mai, kontrollierten Bundespolizisten am Bahnhof Passau den aus Österreich kommenden Regionalzug.

PASSAU Einer der Reisenden, ein 27-jähriger Rumäne, war im polizeilichen Fahndungssystem kein Unbekannter. Obwohl der Mann keinerlei Ausweisdokumente mit sich führte, konnten die Bundespolizisten anhand des Fingerabdrucks feststellen, dass die Staatsanwaltschaft Berlin mit einem Vollstreckungshaftbefehl nach dem jungen Mann sucht.

Wegen eines schweren Raubes aus dem Jahre 2012 erwartet den Rumänen noch eine Restfreiheitsstrafe von 273 Tagen. Die Reise endete für den 23-Jährigen in der Justizvollzugsanstalt Passau.


0 Kommentare