02.05.2018, 09:45 Uhr

Universität Passau Podiumsdiskussion zum Erbe Europas am 3. Mai

(Foto: casanowe/123RF)(Foto: casanowe/123RF)

Im Rahmen des Europäischen Kulturerbejahres 2018 veranstaltet die Hochschulgruppe European Student’s Association for Cultural Heritage (ESACH) in Zusammenarbeit mit den Jungen Europäischen Föderalisten Passau am 3. Mai eine Podiumsdiskussion zum Thema „A change for Europe’s common future?“.

PASSAU Im Mittelpunkt stehen das Erbe und die kulturelle Identität Europas. Beginn ist um 20 Uhr im Audimax (Innstraße 31). Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich willkommen. Die Podiumsdiskussion findet in englischer Sprache statt.

Um 20 Uhr wird Universitätspräsidentin Prof. Dr. Carola Jungwirth ein Grußwort sprechen. Anschließend folgt die Podiumsdiskussion unter der Moderation von Prof. Dr. Lucia Krämer, Professorin für Anglistik/ Cultural and Media Studies. Es debattieren Dr. Viktorija Čeginskas (Universität Jyväskylä/ Finnland), Dr. Birgit Kastner (Landkreis Bamberg), Dr. Anna Steiner (Bundeskanzleramt Österreich) sowie Philipp Holzheid (Vertretung des Freistaates Bayern bei der Europäischen Union) über die Zukunft Europas. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, Fragen zu stellen.

Das europäischen Studentennetzwerkes ESACH an der Universität Passau will anlässlich des Europäischen Kulturerbejahres 2018 das Bewusstsein der Studierenden europaweit für das gemeinsame Kulturerbe wecken und am europäischen Dialog sowie an der Bildung einer europäischen Identität informativ, kommunikativ und interaktiv teilhaben.


0 Kommentare