22.04.2018, 16:25 Uhr

Betriebsunfall im Wald Halterung für Hydraulikschläuche bohrt sich in Oberschenkel

(Foto: huettenhoelscher/123RF)(Foto: huettenhoelscher/123RF)

Am Samstag, 21. April, kam es gegen 10.50 Uhr zu einem Betriebsunfall im Wald in der Nähe von Urlharting.

FÜRSTENZELL Ein 59-jähriger Landwirt war im Wald mit Holzarbeiten beschäftigt. Im Zuge dessen musste er über die Deichsel seines Rückeanhängers steigen, dabei verlor er den Halt und fiel rückwärts. Bei dem Sturz bohrte sich die Halterung für die Hydraulikschläuche durch seine Schnittschutzhose in den Oberschenkel. Der Landwirt zog sich eine Fleischwunde am Bein zu. Er schaffte es noch, selbständig zu seinem Anwesen zu kommen. Von dort wurde er mit dem RTW ins Krankenhaus gebracht.


0 Kommentare