20.04.2018, 12:13 Uhr

Eine Person leicht verletzt Lkw-Fahrer übersieht Auto, fährt auf und schiebt es auf anderen Wagen auf

(Foto: 20er/123RF)(Foto: 20er/123RF)

Am 19. April gegen 12.50 Uhr ereignete sich auf der Staatsstraße 2110 auf Höhe des Gewerbegebietes Fürstdobl ein Verkehrsunfall mit mehreren Fahrzeugen, bei dem eine Person leicht verletzt wurde.

NEUBURG AM INN Zum oben genannten Zeitpunkt fuhr eine 34-jährige Frau mit ihrem Pkw  der Marke Renault auf der Staatsstraße 2110 von Neuburg am Inn kommend in Fahrtrichtung Passau. Auf Höhe des Gewerbegebietes Fürstdobl wollte die Frau nach links abbiegen. Sie musste verkehrsbedingt warten. Dies bemerkte eine hinter der Frau fahrende 61-jährige Pkw-Lenkerin rechtzeitig, bremste ihren Toyota ab und kam hinter der Renaultfahrerin zum Stillstand.

Ein 38-jähriger Lkw-Fahrer, der hinter der Toyotafahrerin fuhr, bemerkte die Situation nicht und fuhr auf den Toyota der Österreicherin mit solcher Wucht auf, dass das Fahrzeug gegen den vor dem Toyota stehenden Renault geschoben wurde. Im weiteren Verlauf wurden durch die Wucht des Aufpralls beide Autos in den angrenzenden Grünstreifen geschleudert, wo die Fahrzeuge zum Stillstand kamen. Während die 61-jährige Österreicherin ihren Toyota unverletzt verlassen konnte, wurde die Fahrerin des Renault leicht verletzt. Der unfallverursachende Lkw-Fahrer blieb ebenfalls unverletzt.

Die beiden verunfallten Autos waren im Anschluss an den Verkehrsunfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. An den drei Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von rund 14.000 Euro.


0 Kommentare