17.04.2018, 19:57 Uhr

Kreisverkehr soll vergrößert werden Weiterer Ausbau des Stadtteilzentrums Neustift

(Foto: smuki/123RF)(Foto: smuki/123RF)

Die Planungen für das Ortszentrum in Neustift gehen weiter.

PASSAU Der Ausschuss für Stadtentwicklung und Verkehr befasst sich in seiner heutigen Sitzung mit der Aufstellung des Bebauungsplans „Stadtteilzentrum Neustift Süd“, der die Überplanung der derzeit brachliegenden Fläche mit einer Mischgebietsbebauung in Form von zwei Büro- und Wohngebäuden mit Tiefgarage, vorsieht.

Oberbürgermeister Jürgen Dupper: „Die Neugestaltung der Fläche im Ortszentrum Neustift südlich der Steinbachstraße wird das gesamte Ortsbild abrunden und den Mittelpunkt dieses Stadtteils deutlich aufwerten. Dank dem Engagement der Investoren konnte für dieses Areal eine gute Gesamtlösung gefunden werden. Die baulichen Veränderungen möchten wir ebenfalls dafür nutzen, die Situation an dem Mini-Kreisverkehr an der Steinbachstraße / Alte Poststraße / Fürstenzeller Straße weiter zu verbessern und an dieser Stelle mehr Platz zu schaffen.“

Die betroffene Fläche unmittelbar südlich der Steinbachstraße hat eine Gesamtgröße von rd. 2.100 m². Der Grundstückseigentümer möchte hier zwei zeitgemäße Büro- und Wohnhäuser mit Tiefgarage realisieren und damit dem neugeschaffenen Ortszentrum Neustift nördlich der Steinbachstraße, bzw. der prägenden unmittelbaren Bebauung städtebaulich gerecht werden.

Mit den beiden im Jahr 2013 gebauten Mini-Kreisverkehren im Neustifter Zentrum wurden die Voraussetzungen dafür geschaffen, dass es an den beiden Knotenpunkten zu keinen größeren Störungen mehr kommt. Das gesamte Verkehrsaufkommen kann durch die beiden Kreisverkehre zufriedenstellend bewältigt werden. Dennoch wird die Stadt Passau den Rückbau der aktuellen Bebauung südlich der Steinbachstraße nutzen, um den Kreisverkehr Steinbachstraße / Alte Poststraße / Fürstenzeller Straße zu vergrößern und dadurch für einen noch reibungsloseren Verkehrsfluss zu sorgen.

Die Planungen sehen zudem auch Verbesserungen der südlich benachbarten katholischen Pfarrkirche in Neustift durch ein Abrücken der Bebauung vor.


0 Kommentare