13.04.2018, 11:12 Uhr

Zum Glück niemand verletzt Zwei Verkehrsunfälle auf der A3 – mit Blechschaden


Auf der A3 sind am Donnerstag zwei Unfälle passiert. Zum Glück gab es nur Blechschaden.

NEUBURG AM INN / WINDORF Am Donnerstag, 12. April, gegen 17 Uhr, fuhr eine 21-jährige Autofahrerin mit ihrem Fiat an der Anschlussstelle Passau/Süd in die Autobahn ein und wechselte direkt auf den linken Fahrstreifen, wo zum gleichen Zeitpunkt eine 25-jährige Audi-Fahrerin unterwegs war. Diese konnte ihr Fahrzeug nicht mehr rechtzeitig abbremsen, so dass es zur Kollision kam. Ein herannahender Kleintransporter, besetzt mit einem 36-jährigen polnischen Kraftfahrer, konnte ebenfalls nicht mehr ausweichen und touchierte den vor ihm ins Schleudern geratenen Fiat. Beim Zusammenstoß der drei Fahrzeuge wurde keiner der Unfallbeteiligten verletzt. Die Feuerwehren der Hauptwache Passau, Neukirchen am Inn und Haarschedl waren zur Verkehrslenkung, Fahrzeugbergung sowie zur Fahrbahnreinigung vor Ort eingesetzt. Während dieser Zeit musste die Autobahn kurzzeitig komplett für den Verkehr gesperrt werden. Alle Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von rund 13.000 Euro.

Am Donnerstag, 12. April, gegen 19.35 Uhr, wechselte ein 52-jähriger Ungar mit seinem Kleintransporter von der rechten auf die linke Fahrspur, um einen Sattelzug zu überholen. Dabei übersah er die auf der linken Fahrspur fahrende 51-jährige slowakische Autofahrerin, welche trotz Einleiten eines Bremsmanövers eine Kollision nicht mehr verhindern konnte und mit ihrem Skoda auf den Kleintransporter auffuhr. Hierbei entstand ein Gesamtschaden in Höhe von knpap 2.500 Euro. Beide beteiligten Fahrzeuge waren weiterhin fahrbereit.


0 Kommentare