04.04.2018, 16:48 Uhr

Hundebesitzer bzw. Hund gesucht Autofahrer kann Zusammenstoß mit Jagdhund nicht verhindern

(Foto: huettenhoelscher/123RF)(Foto: huettenhoelscher/123RF)

Am Dienstag, 3. April, gegen 21.30 Uhr war ein Autofahrer auf der Staatsstraße 2130 auf Höhe Frauenberg zwischen der Abfahrt zum Dreisessel und dem kleinen Wanderweg in Richtung Haidmühle unterwegs, als ihm ein Jagdhund ins Fahrzeug lief.

HAIDMÜHLE Bei dem Hund handelte es sich um einen (geschätzt) maximal 50 cm hohen braunen typischen Jagdhund. Da der Autofahrer geistesgegenwärtig bremste, kam es nur zu einem relativ leichten Zusammenstoß mit dem Tier. Der Hund wurde aber sicher verletzt, da Blut am Fahrzeug zurückblieb.

Die sofortige Nachsuche und Nachfrage bei den Anwohnern in der Umgebung führte nicht zur Auffindung des Hundes. Sollte jemand einen Hund kennen, vermissen oder der Eigentümer des verletzten Hundes sein, so bittet die Polizei Waldkirchen um Mitteilung.


0 Kommentare