04.04.2018, 08:30 Uhr

Aus Unachtsamkeit Mercedes Sprinter landet im Graben

(Foto: Walter Geiring)(Foto: Walter Geiring)

Am Dienstag, 3. April, gegen 11 Uhr kam ein 62-jähriger aus Bad Aibling, Fahrer eines Mercedes Sprinter, auf der Staatsstraße Sonnen Richtung Hauzenberg auf Höhe Rossau aus Unachtsamkeit aufs rechte Bankett.

SONNEN Der Fahrer erschrak und riss das Steuer nach rechts, fuhr auf die Schutzplanke auf und anschließend in den Graben. Im Straßengraben fuhr er circa 30 Meter weiter und kam zum Stehen. Dabei wurde die Fahrbahn einseitig stark verschmutzt. Der Fahrer konnte sich selber aus dem Führerhaus befreien. Er wurde nicht verletzt.

Der Sprinter konnte noch mit eigener Motorkraft und Schieben aus dem Graben geschoben werden. Beschädigt wurden Verkehrszeichen und die Schutzplanke. Die Freiwillige Feuerwehr Wollaberg und Oberneureuth waren vor Ort. Sie reinigten die Fahrbahn und leiteten kurzeitig den Verkehr um. Der Schaden an den Verkehrseinrichtungen wird auf rund 350 Euro geschätzt.

Am Sprinter entstand nur geringer Sachschaden. Der Fahrer wurde nach der Straßenverkehrsordnung verwarnt.


0 Kommentare