29.03.2018, 10:17 Uhr

Kripo Passau ermittelt Schleierfahnder stellen gestohlene Lkws sicher

(Foto: Polizeipräsidium Niederbayern)(Foto: Polizeipräsidium Niederbayern)

Beamte der Polizeiinspektion Fahndung Passau stellten am Mittwoch, 28. März, im Bereich der Bundesautobahn A3 zwei gestohlene Lkws sicher. Die Kripo Passau hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

PASSAU Am Mittwoch gegen 10 Uhr überprüften Passauer Schleierfahnder zwei Lastkraftwagen. Es stellte sich heraus, dass beide Fahrzeuge in Belgien als gestohlen gemeldet und zudem gefälschte Kennzeichen angebracht waren. Die beiden Fahrer, ein 56-jähriger und 29-jähriger Rumäne, wurden vorläufig festgenommen. Die Lkws im Gesamtwert von circa 130.000 Euro wurden sichergestellt.

Auf Anordnung der Generalstaatsanwaltschaft München wurden die beiden Männer nach den erfolgten polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.


0 Kommentare