27.03.2018, 20:37 Uhr

Mann bleibt vorläufig auf freiem Fuß Polizei durchsucht Wohnung und findet nicht wenig Rauschgift

(Foto: jeremynathan/123RF)(Foto: jeremynathan/123RF)

Nach einem Durchsuchungsbeschluss durchsuchte gestern die Polizei eine Wohnung in Bad Füssing und fand eine nicht geringe Menge Rauschgift und entsprechende Utensilien.

BAD FÜSSING Gestern Früh durchsuchten Beamte der Polizei Pocking eine Wohnung in Bad Füssing. Anlass war ein Einsatz der Polizei vor mehreren Wochen. Mitte Februar wurde die Polizei zu einem Einsatz in Bad Füssing gerufen. Bei dem damaligen Einsatz ergaben sich Anhaltspunkte, dass ein junger Mann aus dem Raum Bad Füssing mit Rauschgift handeln würde.

Im Rahmen der weiteren Ermittlungen beantragte die Polizei Pocking bei der Staatsanwaltschaft einen Durchsuchungsbeschluss für die Räumlichkeiten des Verdächtigen. Der Beschluss wurde genehmigt und gestern Früh war es dann soweit. Die Beamten standen vor der Wohnung des Bad Füssingers und vollzogen die Durchsuchung. Der Verdacht der Ermittler bestätigte sich und die Beamten wurden bei der Durchsuchung fündig. Neben den üblichen Rauschgiftutensilien fand die Polizei auch eine nicht geringe Menge  Marihuana. Die Größenordnung deutet darauf hin, dass der Bad Füssinger das Rauschgift nicht nur selber konsumierte, sondern auch weiterverkaufte.

Das Marihuana und alle Utensilien wurden sichergestellt. Gegen den Bad Füssinger wird nun wegen verschiedener Delikte ermittelt. Der Mann blieb vorläufig auf freiem Fuß.


0 Kommentare