15.02.2018, 11:00 Uhr

Bio-Ethanol löste Stichflamme aus 46-Jähriger erlitt schwere Brandverletzungen

(Foto: teka77/123rf.com)(Foto: teka77/123rf.com)

Ein 46-jähriger Passauer erlitt beim unsachgemäßen und leichtsinnigen Umgang mit Ethanol schwere Brandverletzungen.

VILSHOFEN Der Mann, der als Schweißer bei einer Firma im Gewerbepark Aunkirchen beschäftigt ist, heizte wie jeden Morgen den Warmluftgenerator der Arbeitshalle mit Holz. Da das Feuer jedoch nicht ausreichend in Gang kam, spritzte er Bio-Ethanol zur „Nachhilfe“ ins Feuer, was eine Stichflamme auslöste. Der 46-Jährige zog sich dadurch schwere Brandverletzungen im Gesicht und an der linken Hand zu. Er wurde ins Klinikum Passau gebracht.


0 Kommentare