14.02.2018, 13:43 Uhr

Unglaubliche Geschichte Mädchen wurde durch Schneeball verletzt und erfindet Unfallflucht

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Wie bereits berichtet, kamen zwei Kinder mit ihren Eltern zur Polizeistation Waldkirchen und teilten mit, dass das 8-jährige Mädchen in Waldkirchen-Erlenhain von einem vorbeifahrenden grauen BMW angefahren und verletzt worden sei.

WALDKIRCHEN Ihr 11-jähriger Bruder beschrieb sowohl Unfallhergang, als auch Fabrikat, Farbe und Kennzeichen des Autos und gab eine genaue Personenbeschreibung ab. Da der zu Unrecht beschuldigte Autobesitzer glaubhaft nachweisen konnte, dass er nicht in den Verkehrsunfall verwickelt war, wurden Zeugen per Pressemitteilung gesucht. Hierbei meldete sich eine aufmerksame Zeugin, welche die beiden Kinder zur angeblichen Unfallzeit beobachtete.

Allerdings wurde sie nicht Zeugin eines Verkehrsunfalles, sondern einer Schneeballschlacht zwischen den beiden Kindern. Hierbei traf der Junge seine Schwester mit einem Schneeball im Gesicht, worauf diese weinend nach Hause lief. Als die Kinder aufgrund dieser Erkenntnisse im Beisein der Eltern noch einmal eingehend zu den Vorkommnissen befragt wurden, gaben beide reumütig zu, dass sie den Verkehrsunfall frei erfunden haben.


0 Kommentare