14.02.2018, 09:23 Uhr

In der Nacht zum Aschermittwoch Feuer verursacht rund 50.000 Euro Schaden

(Foto: Ursula Hildebrand)(Foto: Ursula Hildebrand)

Ein Nachbar verständigte in der Nacht zum Aschermittwoch, gegen 0.30 Uhr, den Geschädigten, weil er meinte, dass die Garage gegenüber dessen Anwesen brennt.

HAUZENBERG Als dieser nachsah, stellte er fest, dass das Nebengebäude seines eigenen Anwesens in Flammen stand. Hierbei traf er auch den Mieter der oberen Wohnung, der diese bereits verlassen hatte. Bei der ersten Befragung zur Brandursache gab dieser an, gegen 22 Uhr noch eine Zigarette auf dem Balkon geraucht und im Aschenbecher ausgedrückt zu haben. Er vermutete, dass die wohl noch glimmende Zigarette die Brandursache gewesen sein könnte.

Aufgrund der Brandspuren ist das Feuer tatsächlich auf dem Balkon ausgebrochen, woraufhin das Glas der Balkontüre zerbarst und die angrenzende Küche verrußt wurde. Ein unter dem Balkon in seinem Zimmer schlafender zweiter Mieter wurde durch die Alarmierung geweckt und konnte so ebenfalls die Wohnung unverletzt verlassen.

Die FFW Oberdiendorf, Wotzdorf, Stadt Hauzenberg, Haag und Donauwetzdorf löschten den Brand. Auch die Feuerwehrführung war vor Ort.Verletzt wurde niemand, der Schaden wird auf circa 50.000 Euro geschätzt.


0 Kommentare