30.01.2018, 13:17 Uhr

Fernreisebus kontrolliert Syrer mit gefälschten Pässen festgenommen

(Foto: Bundespolizei)(Foto: Bundespolizei)

Am Montag, 29. Januar, wurde gegen 3.15 Uhr ein Fernreisebus von Bundespolizisten bei der Einreise in Rottal-Ost kontrolliert.

RUHSTORF Einer der Fahrgäste, ein 39-jähriger Syrer legte den Beamten eine schweizerische Identitätskarte vor. Die Beamten konnten schnell feststellen, dass dieses Dokument total gefälscht war. Weiterhin führte der Mann noch einen syrischen Reisepass und eine syrische Identitätskarte bei sich, auch hier stellten die Beamten fest, dass der syrische Reisepass total gefälscht war, die vorgelegte Identitätskarte war ein gültiges Dokument.

Da der 39-Jährige über genügend Barmittel verfügte, wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft eine Sicherleistung in Höhe von insgesamt 1120 Euro erhoben. Der Syrer wurde von der Bundespolizei festgenommen und wird wegen Urkundenfälschung, dem Verschaffen von falschen amtlichen Ausweispapieren (Einfuhr) und unerlaubter Einreise beanzeigt. Nach Abschluss aller polizeilicher Maßnahmen wurde der Mann nach Österreich zurückgewiesen.


0 Kommentare