28.01.2018, 12:00 Uhr

Nach Unfall in Passau Polizei stellt geladenen Revolver und Einhandmesser sicher

(Foto: justinkendra/123RF)(Foto: justinkendra/123RF)

Am Samstag, 27. Januar, ereignete sich gegen 18 Uhr ein Verkehrsunfall mit Sachschaden in der Haitzinger Straße in Passau.

PASSAU Der Unfallverursacher stand während des Unfalls unter erheblicher Alkoholisierung. Der 58-jährige Mercedes-Fahrer aus Passau befuhr die Haitzinger Straße und kam im Kurvenbereich auf die Gegenfahrbahn. Dort rammte er den entgegenkommenden Ford der 52-Jährigen aus dem westlichen Landkreis. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtsachschaden wird auf 8.000 Euro geschätzt. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt.

Der Unfallverursacher war aufgrund seiner Alkoholisierung nicht in der Lage einen Atemalkoholtest durchzuführen. Es wurde anschließend eine Blutentnahme auf der Wache der PI Passau durchgeführt. Bei der routinemäßigen Durchsuchung des Beschuldigten auf der Dienststelle wurde noch ein geladener Revolver und ein Einhandmesser aufgefunden. Er konnte diesbezüglich keinen Waffenschein vorweisen. Beide Gegenstände wurden sichergestellt.

Gegen den Unfallfahrer wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Verstößen nach dem Waffengesetz ermittelt.


1 Kommentar