23.01.2018, 09:57 Uhr

Polizei ermahnt, angepasst zu fahren Insgesamt acht Unfälle im Zusammenhang mit Schnee- und Eisglätte

(Foto: zlikovec/123rf.com)(Foto: zlikovec/123rf.com)

Im Dienstbereich der Polizeistation Waldkirchen haben sich in der Zeit zwischen 18. und 22. Januar insgesamt acht Verkehrsunfälle mit Blechschaden ereignet. In allen Fällen spielten die Straßenverhältnisse eine große Rolle, dass es zum Unfall kam.

WALDKIRCHEN Aufgrund schnee- oder eisglatter Fahrbahn, oft in Zusammenhang mit nicht angepasster Geschwindigkeit schepperte es daher mehrfach. Zum Glück wurden bei den Unfällen keine Personen verletzt, sondern es waren nur Sachschäden zu verzeichnen. 

In diesem Zusammenhang erinnert die Polizei daran, dass die erforderliche Geschwindigkeit bei schlechten Straßenverhältnissen oft weit unter der zulässigen Höchstgeschwindigkeit liegen kann. Die Straßen sind aufgrund des vielen Schnees verengt, so dass „Gegenverkehr“ zu einem Problem werden kann. Und natürlich verlängert sich der Bremsweg extrem, wenn die Fahrbahn schnee- oder eisglatt ist.


0 Kommentare