31.12.2017, 12:13 Uhr

27-Jähriger aus dem Verkehr gezogen Auto unzulässig umgebaut – Golffahrer muss Wagen stehen lassen

(Foto: Bundespolizei)(Foto: Bundespolizei)

Der Fahrer eines VW Golf musste seinen Wagen wegen unerlaubter Umbauten stehen lassen und wurde angezeigt.

POCKING Am Samstag, 30. Dezember, gegen 22 Uhr, kontrollierte eine Polizeistreife in Pocking den Fahrer eines VW Golf. Dabei stellten die Beamten fest, dass der 27-jährige Fahrer eine nicht zugelassene Rad-/Reifenkombination montiert hatte. Zudem war eine Spurverbreiterung montiert, die ebenfalls nicht genehmigt war.

Durch die Spurverbreiterung schleiften die Reifenflanken erkennbar an der Karosserie. Dem jungen Mann wurde die Weiterfahrt untersagt. Er musste den Wagen am Kontrollort abstellen. Zudem wurde gegen ihn ein Bußgeldverfahren wegen der Verkehrsordnungswidrigkeit eingeleitet. Bevor er den Wagen wieder nutzen will, muss er ihn erst wieder in einen den Verkehrsvorschriften entsprechenden Zustand zurückbauen.


0 Kommentare