20.12.2017, 11:49 Uhr

Hinweise gesucht Mehrere Unfallfluchten im Dienstbereich der Passauer Polizei

(Foto: chalabala/123RF)(Foto: chalabala/123RF)

In Passau und auch in Fürstenzell haben Unbekannte Unfälle verursacht bzw. Gegenstände sowie Autos beschädigt. Doch die Verursacher sind geflüchtet.

PASSAU/FÜRSTENZELL Ein 22-Jähriger fuhr am Dienstag, gegen 17.45 Uhr die Bahnhofstraße in Fürstenzell in Richtung Ortsmitte. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer fuhr die Bahnhofstraße ortsauswärts. Der unbekannte Fahrzeugführer kam aus unbekannten Gründen auf die Gegenfahrbahn, so dass sich die Außenspiegel der Fahrzeuge streiften. Der 22-Jährige wich zudem nach rechts aus und fuhr gegen den Randstein. Beide Reifen weisen eine Beschädigung auf. Der Unfallgegner verließ die Unfallstelle ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen.

Am Dienstag beschädigte zwischen 10.15 und 17.15 Uhr ein bislang unbekannter Fahrzeugführer ein im Parkhaus in der Regensburger Straße geparkten Wagen. Es entstand ein Sachschaden von circa 1.000 Euro.

Ein 52-Jähriger befuhr gestern Abend die Vornholzstraße in Passau und wollte nach rechts abbiegen. Unerwartet fuhr ein bislang unbekannter Fahrzeugführer von der Gegenspur auf seine Fahrspur. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden wich der 52-Jährige nach rechts aus und touchierte den Randstein. Zur Folge wurden Reifen und Felge beschädigt. Der unbekannte Fahrzeugführer fuhr weiter, obwohl er auf den Schaden aufmerksam gemacht wurde. Ermittlungen wegen Verkehrsunfallflucht sind aufgenommen.

Ein unbekannter Lkw-Fahrer rangierte von Montag auf Dienstag mit seinem Fahrzeug auf einem Firmengelände in Passau-Sperrwies. Dabei beschädigte er sowohl Schranke als auch einen Grünstreifen. Ein unbeteiligter Zeuge beobachtete den Vorfall und notierte sich die Daten. Ermittlungen wegen Verkehrsunfallflucht sind aufgenommen.


0 Kommentare