19.12.2017, 18:42 Uhr

Ungeeignete Tierhaltung Hauzenberger Polizei rettet Schäferhundmischling

Symbolbild. (Foto: 123rf.com)Symbolbild. (Foto: 123rf.com)

Die Hauzenberger Polizei hat einen Schäferhundmischling gerettet.

HAUZENBERG Am Montag, 18. Dezember, unterstützte die Hauzenberger Polizei Mitarbeiter des Veterinäramtes, nachdem bekannt geworden war, dass ein 26-Jähriger aus dem Bereich von Sonnen seinen Hund nicht artgerecht halten soll. Bei der Nachschau stellte sich heraus, dass der Schäferhundmischling in einer dunklen Scheune eingesperrt, unterernährt und ohne Auslaufmöglichkeit war.

Der Mann zeigte wenig Interesse und Mitgefühl für das Wohlergehen seines Hundes. Er verzichtete, nachdem er auf die völlig ungeeignete Hundehaltung hingewiesen wurde, freiwillig auf den Hund. Gegen den Hundebesitzer gab es bereits im Oktober eine Mitteilung an das Veterinäramt, weil er seinen Hund ebenfalls völlig ungeeignet an einer Kette im Freien ohne Hütte gehalten hatte.


0 Kommentare