19.12.2017, 12:29 Uhr

Trotz Flucht Bundespolizei nimmt gesuchten Straftäter fest

(Foto: pryzmat/123rf.com)(Foto: pryzmat/123rf.com)

Die Bundespolizei hat am Montag einen per Haftbefehl gesuchten Rumänen verhaftet.

PASSAU Ein 35-jähriger Rumäne sollte am Montagmorgen, 18. November, in der Kontrollstelle Rottal-Ost polizeilich überprüft werden. Der Mann folgte allerdings nicht den Weisungen der Polizisten und fuhr kurz vor der Einfahrt in die Kontrollstelle wieder auf die Autobahn zurück und versuchte, sich mit Vollgas der Kontrolle zu entziehen.

Eine Streife der Bundespolizei beendete die Flucht aber schon bei der Autobahnausfahrt Passau Süd. Nach der Überprüfung der Personaldaten konnten die Beamten auch den Grund für die Flucht feststellen. Der Rumäne wurde vom Amtsgericht Calw wegen besonders schweren Fall des Diebstahls per Haftbefehl gesucht. Ihm wird vorgeworfen, im Jahr 2015 gemeinsam mit einem Landsmann in ein Autohaus in Baden-Württemberg eingebrochen zu sein und insgesamt 47 hochwertige Reifensätze im Gesamtwert von 25.000 Euro gestohlen zu haben. Zudem wird der 35-Jährige noch von der Staatsanwaltschaft Tübingen wegen Nötigung im Straßenverkehr gesucht.

Der Mann wurde von der Bundespolizei festgenommen und dem Haftrichter vorgeführt. Anschließend wurde der Rumäne in die Justizvollzugsanstalt Passau eingeliefert.


0 Kommentare