18.12.2017, 14:33 Uhr

Auf schneeglatter Straße zu schnell Auto kracht in Linienbus: 100.000 Euro Schaden und zwei Verletzte

Symbolbild. (Foto: trendobjects/123rf.com)Symbolbild. (Foto: trendobjects/123rf.com)

Auf schneeglatter Straße sind heute Morgen bei Ficht und Spechting zwei Unfälle passiert. Der Schaden liegt insgesamt bei 125.000 Euro!

UNTERGRIESBACH Am Montag, 18. Dezember, gegen 6.10 Uhr, befuhr ein 18-Jähriger mit seinem VW Golf die B 388 von Wegscheid in Richtung Untergriesbach. Auf Höhe von Ficht verlor der junge Mann bei winterlichen Straßenverhältnissen wegen nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über seinen Wagen und geriet auf die Gegenfahrbahn. Mit der Beifahrerseite voraus prallte sein Fahrzeug in einen entgegenkommenden Linienbus. Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurde der VW in den Straßengraben geschleudert. Der 18-Jährige erlitt mittelschwere Verletzungen. Der Busfahrer wurde leicht verletzt. Beide Unfallbeteiligte kamen in ein Krankenhaus. Im Bus befanden sich zum Unfallzeitpunkt noch keine Fahrgäste. Der Schaden beläuft sich auf circa 100.000 Euro.

Zweiter Unfall am Montagmorgen

Ebenfalls heute Morgen, gegen 7.40 Uhr, befuhr ein 20-jähriger Autofahrer die Kreisstraße K 40 von Germannsdorf kommend in Richtung Spechting. Auf schneebedeckter Fahrbahn kam der junge Mann bei Spechting wegen nicht angepasster Geschwindigkeit auf das rechte Bankett und schleuderte von dort auf die Gegenfahrbahn. Eine entgegenkommende 35-jährige Mercedes-Fahrerin wich noch nach links aus, konnte den Unfall aber nicht mehr vermeiden. Die beiden Pkw berührten sich jeweils an den Fahrzeugseiten. Dabei entstand Sachschaden von rund 25.000 Euro. Die Unfallbeteiligten blieben unverletzt.


0 Kommentare