17.12.2017, 01:48 Uhr

14 Dobermann-Hunde eingepfercht Polizei stellt Hundetransporter sicher

(Foto: Bundespolizei)(Foto: Bundespolizei)

Auf der A3 ist am Samstag, 16. Dezember, ein Hundetransporter kontrolliert und sichergestellt worden.

RUHSTORF Am Samstag um 4.50 Uhr wurde ein Hundetransporter in der Einreisekontrolle auf der A3 festgehalten und zur weiteren Bearbeitung an die Verkehrspolizei Passau übergeben. Ein Serbe hatte in einem Mercedes-Vito 14 Hunde der Rasse Dobermann transportiert. Die Transportboxen waren erheblich zu klein und es wurden zu viele Tiere in die jeweiligen Boxen eingepfercht. Die Tiere waren zudem an den Ohren beschnitten und hatten teilweise noch unverheilte Narben.

Die Veterinäre des Landratsamtes Passau hatten den Transport begutachtet. Es lag eine Straftat nach dem Tierschutzgesetz vor und auch das Alter der Tiere wurde angezweifelt. Die Ausstattung des Fahrzeuges deutete auf eine gewerbliche Tätigkeit hin.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde eine Sicherheitsleistung von 9.000 Euro angeordnet und der Mercedes-Vito wurde beschlagnahmt.


0 Kommentare