13.12.2017, 13:41 Uhr

Bauarbeiten wurden eingestellt Unfall wegen unzureichend abgesicherter Baustelle und schlechter Sicht

Der hinter der Flatterleine abgestellte Bagger ist bei den zur Unfallzeit herrschenden Sichtverhältnissen nicht zu erkennen. (Foto: Polizeiinspektion Hauzenberg)Der hinter der Flatterleine abgestellte Bagger ist bei den zur Unfallzeit herrschenden Sichtverhältnissen nicht zu erkennen. (Foto: Polizeiinspektion Hauzenberg)

Eine unzureichend abgesicherte Baustelle auf der Gemeindestraße in Schauberg und schlechte Sicht durch Nebel und leichtem Schneefall waren am Dienstag, 12. Dezember, gegen 18 Uhr, die Ursache für einen Verkehrsunfall.

SONNEN Ein 29-jähriger Autofahrer, der von Schauberg kommend in Richtung Keinzlmühle unterwegs war, hatte die unbeleuchtete und nur mit Flatterleine gesicherte Baustelle auf schneebedeckter Fahrbahn zu spät erkannt. Der Mann versuchte sein Auto noch abzubremsen, konnte aber einen Zusammenstoß mit dem mitten auf der Straße kurz hinter der Flatterleine abgestellten Bagger nur durch Ausweichen in die angrenzende Wiese verhindern. Bei diesem Manöver überfuhr er mit seinem Pkw ein Verkehrszeichen. Es entstand Sachschaden von circa 900 Euro.

An der Baustelle waren Kanalarbeiten durchgeführt worden. Die Fahrbahn hinter dem Bagger war noch geöffnet. Der verantwortliche Bauleiter hatte für die Ausführung der Arbeiten und auch für die Straßensperrung keine verkehrsrechtliche Anordnung beantragt. Die getroffenen Verkehrssicherungsmaßnahmen waren zudem völlig ungeeignet. Im Gegenteil der unbeleuchtete Bagger hinter der Flatterleine war in der Dunkelheit nicht zu erkennen und stellte ein gefährliches Hindernis für Verkehrsteilnehmer dar. 

Die Polizei Hauzenberg hat die Bauarbeiten bis zur Erteilung einer verkehrsrechtlichen Anordnung eingestellt und ermittelt nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.


0 Kommentare