11.12.2017, 11:08 Uhr

Handyvideo ins Netz gestellt Partygäste lassen sturzbetrunkenen Jugendlichen auf der Straße liegen!

Die Begleiter brachten den betrunkenen Schüler nicht nach Hause, drehten aber ein Video und stellten es ins Netz! (Foto: olegdoroshin/123rf.com)Die Begleiter brachten den betrunkenen Schüler nicht nach Hause, drehten aber ein Video und stellten es ins Netz! (Foto: olegdoroshin/123rf.com)

Ein betrunkener Jugendlicher musste nach einer Privatparty ins Klinikum Passau eingeliefert werden, weil sich Bekannte nicht mehr um ihn kümmerten.

BAD FÜSSING Ein Schüler aus dem Bereich Bad Füssing besuchte am vergangenen Donnerstagabend, 7. Dezember, eine private Party im Raum Bad Füssing. Der Schüler kam dabei an zu viel Alkohol. Eine Aufsicht gab es auf der Party anscheinend nicht, denn die jungen Leute im Alter um die 15 Jahre genossen offenbar auch reichlich Schnaps.

Nach derzeitigen Erkenntnissen wurde dem Schüler ohne sein Wissen Schnaps in sein Getränk gemischt, und anscheinend in nicht unerheblicher Menge. Der junge Mann war dann irgendwann sturzbetrunken und gleichaltrige Bekannte wollten ihn nach Hause bringen. Ganz zu Ende brachten die Begleiter ihr Vorhaben nicht mehr.

Kurz vor der Haustür ließen sie den Schüler einfach auf der Straße liegen. Anwohner fanden den Jungen dann zufällig und verständigten den Rettungsdienst. Der Jugendliche wurde mit einer Alkoholvergiftung und unterkühlt ins Klinikum Passau eingeliefert. Der Gesundheitszustand war anfangs sogar leicht kritisch.

Dreist war obendrein, dass die Begleiter den Schüler zwar nicht mehr nach Hause brachten, aber die Gelegenheit nutzten, ein Video zu drehen, um es dann ins Internet zu stellen. Heute erschienen nun die Eltern bei der Polizei und brachten den Vorfall zur Anzeige. Die Polizei ermittelt nun wegen Körperverletzung, unterlassener Hilfeleistung und wegen der illegalen Bildaufnahmen.


0 Kommentare