30.11.2017, 10:41 Uhr

Schaden im sechsstelligen Bereich Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses fängt Feuer

(Foto: Ursula Hildebrand)(Foto: Ursula Hildebrand)

Gestern Abend brannte der Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses in Pocking zu einem Brand. Der Schaden dürfte im niedrigen 6-stelligen Euro-Bereich liegen.

POCKING Gestern am frühen Abend ging gegen 18 Uhr über die Einsatzzentrale der Polizei die Mitteilung ein, dass in Pocking ein Anwesen brennen würde. Die Feuerwehr war bereits verständigt. Beim Eintreffen der Polizei stand der Dachstuhl des Anwesens in der Adalbert-Stifter-Straße bereits in Brand. In dem Haus befinden sich neun Parteien und das Feuer drohte zunächst von Dachstuhl auf die Wohnungen überzugreifen. Die Feuerwehr Pocking leistete aber ganze Arbeit und bekam den Brand schnell unter Kontrolle, sodass letztendlich die Wohnungen vom Brand verschont blieben. Nach einer ersten Begehung der Brandstelle durch die Polizei stellte man fest, dass der Brand offenbar im Bereich eines Kamins ausging. Aber der Kamin selbst dürfte nicht der Brandauslöser gewesen sein, sondern die daran verbauten elektrischen Leitungen. Wahrscheinlich kam es hier zu einem technischen Defekt, wodurch das Feuer entstand. Den Schaden schätzt die Polizei nach ersten Erkenntnissen auf einen Betrag im unteren sechsstelligen-Euro-Bereich. Verletzt wurde niemand bei dem Brand. Die weiteren Ermittlungen werden von der Polizei in Pocking geführt.


0 Kommentare