27.11.2017, 12:53 Uhr

Zu viel Alkohol Polizei rückt mehrfach bei Schülerparty an

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Am vergangenen Wochenende musste die Polizei mehrfach bei einer Schülerparty im Bereich von Ruhstorf anrücken, weil es dort zu Zwischenfällen kam und auch der Jugendschutz nicht beachtet wurde.

RUHSTORF Eine Schulklasse aus Fürstenzell feierte am vergangenen Wochenende eine Party in einem Gasthaus bei Ruhstorf. Bei der Party gab es einige Zwischenfälle und die Polizei musste anrücken. Den ersten Vorfall gab es in der Nacht zum Samstag gegen 2 Uhr. Im Bereich der Toilette war Warten angesagt. Ein Besucher wollte sich vordrängen und ging an der Schlange vorbei. Das monierte ein junger Mann aus Neuhaus am Inn, der ebenfalls in der Schlange stand und wartete. Der Drängler reagierte dann mehr als aggressiv und schlug den Besucher aus Neuhaus am Inn unvermittelt mit der Faust ins Gesicht. Polizei und Rettungsdienst rückten an. Die Verletzungen waren gering und die Polizei nahm eine Anzeige wegen Körperverletzung auf. Der Schläger konnte unerkannt entkommen und ist bislang nicht bekannt. Kurz nach 3 Uhr kam es zum nächsten Einsatz. Wieder ging es um eine Körperverletzung. Ein junger Mann aus Fürstenzell ging auf andere Besucher los. Einen besonderen Grund gab es offenbar nicht, aber der Täter schlug dennoch auf drei andere Besucher ein. Bei den drei Opfern handelte es sich jeweils um Schüler aus dem Bereich Bad Füssing, die allesamt nur leicht verletzt wurden. Der Täter konnte von der Polizei noch vor Ort ermittelt werden.

Danach führte die Polizei eine Kontrolle durch und es wurden einige erhebliche Verstöße festgestellt. Der Wirt des Gasthauses gab an, dass er seine Gaststätte für die Veranstaltung komplett an die Schulklasse vermietet habe. Irgendwelche „verantwortlichen“ Schüler fand die Polizei aber nicht. Die Beamten trafen nur auf einen minderjährigen Schüler, der laut seinen Angaben für den Barbetrieb ab 3 Uhr eingeteilt war. Der „Barkeeper“ war aber selbst angetrunken, was auf eine Reihe anderer Schüler ebenfalls zutraf. Die Polizei kontrollierte mehrere Schüler, die gegen 4 Uhr ohne entsprechende Aufsicht und zum Teil erheblich betrunken alleine unterwegs waren. Die Polizei musste sich dann zum Teil darum kümmern, dass die jungen Leute nach Hause kamen, weil die Eltern nicht zu erreichen waren. Die Polizei ermittelt nun wegen einer Reihe von Verstößen gegen das Jugendschutzgesetz. Es betrifft den Wirt genauso wie einige Eltern und die veranstaltenden Schüler.


0 Kommentare