26.11.2017, 10:31 Uhr

Polizei beobachtet Fahrerwechsel Bulgare fährt trotz Fahrverbot

Beide Männer konnten nach Hinterlegung einer Sicherheitsleistung die Reise fortsetzen. (Foto: 123rf.com)Beide Männer konnten nach Hinterlegung einer Sicherheitsleistung die Reise fortsetzen. (Foto: 123rf.com)

Am Samstag, 25. November, gegen 17.30 Uhr, fuhr ein 32-jähriger Bulgare mit seinem Mazda auf der BAB A 3 Richtung Regensburg.

RUHSTORF Kurz vor der innerdeutschen Grenzkontrolle auf dem Parkplatz Rottal-Ost wechselten der Mann und sein 39-jähriger Beifahrer die Plätze im Fahrzeug. Der 39-jährige Bulgare fuhr den Mazda weiter und wurde am Parkplatz Rottal-Ost einer Kontrolle unterzogen, da der Fahrerwechsel von den Kontrollbeamten beobachtet wurde.

Es stellte sich heraus, dass der Führerschein des 32-Jährigen von der bulgarischen Polizei aufgrund diverser Verkehrsverstöße einbehalten wurde. Er war somit nicht zum Führen eines Autos berechtigt. Dies war auch dem 39-Jährigen bekannt und deshalb wechselten beide vor der Kontrollstelle die Plätze.

Da die Kontrollbeamten der innerdeutschen Grenzkontrolle dies beobachteten, hielten sie den Mazda zur Kontrolle an. Die weitere Sachbearbeitung übernahm die Verkehrspolizei Passau. Der 32-jährige Bulgare wurde wegen Fahren trotz Fahrverbots und der 39-Jährige wegen Strafvereitelung angezeigt.

Beide konnten nach Hinterlegung einer Sicherheitsleistung die Reise mit dem 39-Jährigen am Steuer des Mazda fortsetzen.


0 Kommentare