22.11.2017, 15:22 Uhr

Bulgare festgenommen 1.167 Tage Reststrafe für gesuchten Straftäter

(Foto: Michael Hopper)(Foto: Michael Hopper)

Wegen gemeinschaftlichen erpresserischen Menschenraubs: In den frühen Morgenstunden wurde heute, 22. November, im Rahmen der Grenzkontrollen in Rottal-Ost ein 45-jähriger Bulgare von Deggendorfer Bundespolizisten festgenommen.

ROTTAL-OST Die Staatsanwaltschaft Hannover hatte den Mann im Jahre 2003 wegen gemeinschaftlichen erpresserischen Menschenraubs mit gefährlicher Körperverletzung in zwei Fällen zu einer Freiheitsstrafe von insgesamt neun Jahren verurteilt. Im Jahre 2007 wurde der Bulgare aus der Haft vorzeitig in sein Heimatland abgeschoben. Da der 45-Jährige jetzt wieder einreiste, wurde die Vollstreckung der Restfreiheitsstrafe von insgesamt 1.167 Tagen fällig. Der Mann, der mit insgesamt sieben Alias-Namen in der polizeilichen Datenbank erfasst ist, wurde festgenommen und umgehend dem Haftrichter vorgeführt, anschließend erfolgte die Einlieferung in die Justizvollzugsanstalt Passau.


0 Kommentare