29.10.2017, 09:55 Uhr

Mann darf zu Fuß nach Hause gehen Rollerfahrer beleidigt Polizisten bei Verkehrskontrolle

Am 28. Oktober hat ein 40-jähriger Rollerfahrer Polizisten beleidigt. (Foto:123rf.com)Am 28. Oktober hat ein 40-jähriger Rollerfahrer Polizisten beleidigt. (Foto:123rf.com)

Am Samstag, 28. Oktober, gegen 21.05 Uhr wurde ein 40-jähriger Rollerfahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Als die Beamten feststellten, dass der Mann für das Führen des Rollers keine Fahrerlaubnis besitzt, beleidigte der Mann die Beamten.

PASSAU Zum oben genannten Zeitpunkt fiel einer Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Passau ein Rollerfahrer auf, der die Spitalhofstraße stadtauswärts befuhr.

Bei der anschließenden Verkehrskontrolle konnte der Mann aus Passau keine gültige Fahrerlaubnis vorweisen, die ihn zum Führen dieses Rollers berechtigen würde. Er wurde daher wegen eines Vergehens des Fahrens ohne Fahrerlaubnis zur Anzeige gebracht. Anstatt sein Fehlverhalten einzusehen, beleidigte er die anwesenden Polizeibeamten während der Anzeigenaufnahme mit einer äußerst unflätigen Bemerkung.

Der Mann aus Passau wurde zusätzlich wegen eines Vergehens der Beleidigung angezeigt, bevor er zu Fuß den Heimweg antreten durfte.


0 Kommentare