16.08.2020, 10:47 Uhr

Kurz vor der Innbrücke Mühldorf Kanu kentert im Inn - Besatzung rettet sich ans Ufer

Auch ein vierjähriger Junge war an Bord des Kanus. Foto: 123rfAuch ein vierjähriger Junge war an Bord des Kanus. Foto: 123rf

Alle Beteiligten konnten sich, dank ihrer Schwimmwesten, samt Kanu und Gepäck ans Ufer retten und blieben unverletzt

Mühldorf. Eine vierköpfige Gruppe, darunter ein vierjähriger Junge, startete am Samstagvormittag, 15. August, in Jettenbach mit ihrem Kanu eine Bootstour auf dem Inn.

Kurz vor der Innbrücke in Mühldorf kenterte die Gruppe. Alle Beteiligten konnten sich, dank ihrer Schwimmwesten, samt Kanu und Gepäck ans Ufer retten und blieben unverletzt.

Die Polizei möchte ausdrücklich darauf hinweisen, dass aufgrund verschiedenster Umstände das Kentern eines Bootes auf dem Inn nie ausgeschlossen werden kann. Um einem fröhlichen Ausflug kein tragisches Ende zu bereiten, gehören Schwimmwesten zur Grundausstattung bei der Befahrung des Inns.